AAL-DieBerater.de - Ihr Erfolg ist unser Ziel.

Wege aus der Krise

Wirken Sie an erster Stelle der Angst in Ihrem Team entgegen. Das muss jetzt Ihre dringendste Führungsmaßnahme sein. Denn Angst ist die Wurzel von Blockaden und Unproduktivität. Solange sie in Ihrem Team vorherrscht, werden Ihre Leute wie erstarrt auf die womöglich eintretenden Katastrophen der Zukunft warten und sie so auch herbeizitieren. Diese Angststarre nützt weder Ihrem Team noch Ihrem Unternehmen. Sie müssen sie vordringlich auflösen.

Ein Unternehmen, das mit schlechter Auftragslage zu kämpfen hat, braucht, wenn es das Geschäft wieder ankurbeln möchte, die Energien aller Mitarbeiter.

Vor Angst gelähmte Mitarbeiter können das nicht, ganz klar.

Das sind die Gesichter der Angst:
Sinkendes Leistungsniveau und fehlender Leistungswille: Mitarbeiter,
die Angst haben, verkriechen sich oft hinter ihrem Computer. Andere verfallen in blinden Aktionismus, ohne Ziel. Wieder andere gehen in die innere Kündigung, nach dem Motto: Es nützt ja doch alles nichts.

Mangelnde Entscheidungskraft: Durch die Angst sind Mitarbeiter verunsichert und schieben Entscheidungen vor sich her. Dieses Symptom zieht sich durch alle Hierarchieebenen.

Fehlerhäufigkeit steigt: Fehler treten vermehrt auf, weil die Energie der Mitarbeiter sich auf ihre Ängste fokussiert. Die Konzentration wird von der Angst negativ beeinträchtigt.

Verschlechterung des Betriebsklimas: Die Mitarbeiter haben Angst vor Rationalisierungsmaßnahmen und Entlassungen. Ellbogen- und Überlebenskampfmentalität
machen sich breit. Jeder denkt nur noch an sich und
wie er seine Schäfchen ins Trockene bringen kann. Konflikte und Mobbing treten auf.

Das sind die Folgen der Angst: Ängste von Mitarbeitern haben einen unglaublichen Einfluss auf die Ertragslage eines Unternehmens. In einer Langzeitstudie errechnete Winfried Panse, Professor für Betriebswirtschaft an der Fachhochschule Köln, dass in Deutschland jährlich 75 Milliarden € an Kosten
durch Ängste am Arbeitsplatz entstehen. I
n den momentan schwierigen Zeiten kann diese Zahl drastisch in die Höhe schnellen, wenn Führungskräfte den Ängsten ihrer Mitarbeiter nicht entgegenwirken.

So besiegen Sie die Angst in Ihrem Team:
1. Identifizieren Sie Ihre eigenen Ängste. Denn erst wenn Sie mit Ihren eigenen Ängsten richtig umgehen, können Sie auch die Ängste Ihrer Mitarbeiter lindern. Setzen Sie sich konkret damit auseinander, was Sie selbst befürchten, auch wenn Sie sich mit diesen unangenehmen Gefühlen lieber nicht befassen wollen.

2. Nutzen Sie die Kraft, die aus der Angst entsteht. Angst hat auch eine Kehrseite: die Aggression. Positiv genutzt wird die aus der Angst entstehende Energie zum Kampfgeist.

3. Kommunizieren Sie mehr denn je. Den schlimmsten Führungsfehler, den Sie in Krisenzeiten machen können, ist, Ihre Mannschaft im Unklaren zu lassen. Damit nähren Sie Angst und Misstrauen nicht nur Ihnen gegenüber, sondern auch unter Ihren Mitarbeitern.

AAL

DIE BERATER   IHR ERFOLG IST UNSER ZIEL

© 2008 - 2011 AAL-DieBerater.de - Impressum - Alle Rechte vorbehalten.