AAL-DieBerater.de - Ihr Erfolg ist unser Ziel.

Impfung in der Viruspandemie ist Kontraproduktion

26.03.2021 | Abgelegt in: Profit

Geert Vanden Bossche schreibt in einem offenen Brief:

„Da das beispiellose Ausmaß menschlicher Eingriffe in die Covid-19-Pandemie jetzt Gefahr läuft, zu einer globalen Katastrophe zu führen, die ihresgleichen sucht,

kann dieser Aufruf nicht laut und stark genug klingen. (…) Wie gesagt, ich bin nicht gegen Impfungen. Im Gegenteil, ich kann Ihnen versichern, dass jeder der aktuellen Impfstoffe von brillanten und kompetenten Wissenschaftlern entworfen, entwickelt und hergestellt wurde. Diese Art von prophylaktischen Impfstoffen ist jedoch völlig unangemessen und sogar sehr gefährlich, wenn sie in Massenimpfkampagnen während einer Viruspandemie eingesetzt werden.“

Geert Vanden Bossche sieht, ganz kurz gefasst, die Gefahr, dass das Covid-Virus durch die neuen Impfstoffe eben nicht komplett ausgeschaltet wird, sondern, was ja bereits bekannt ist, auch Geimpfte sich infizieren können und das Virus weiter verbreiten, sollen aber angeblich durch die Impfung weniger starke bis keine Symptome verspüren. Die neuen Impfstoffe sind sozusagen „undicht“. Die „entkommenden“, ansteckenden Viren mutieren durch den Selektionsdruck der Impfung und diese resistenten Viren werden immer ansteckender und gefährlicher, weil sie dauernd neu mutieren müssen, um zu überleben und immer ansteckender werden müssen, um sich zu verbreiten. Das wird als „Immunevasion“ bezeichnet. Am Ende wird ein Super-Coronavirus ganze Teile der Menschheit ausrotten. Es sei grundfalsch, mitten in einer Pandemie, Millionen von Menschen durchzuimpfen, weil das körpereigene Immunsystem durch das Spritzen von bindenden Antikörpern auf eine falsche Fährte gelockt werde und aufhöre, körpereigene, neutralisierende Antikörper zu bilden. Es sei ein Grundsatz der Immunologie und der Impf-Wissenschaft, niemals in eine bereits laufende Epidemie „hineinzuimpfen“. Das wird nach Geert Vanden Bossches Aussage verheerende Auswirkungen auf die Anfälligkeit der Menschen für zukünftige Viren haben.

Darüber liest man in den etablierten Medien kaum etwas: einer der weltweit führenden Virologen schlägt Alarm und warnt vor verheerenden Folgen der Corona-Impfungen. Geert Vanden Bossche, der im Bereich der Infektionsforschung und Impfstoffentwicklung für die Pharmaunternehmen Novartis und GlaxoSmithKline sowie für die Organisation GAVI und die Bill & Melinda Gates Stiftung tätig war, warnt, daß die Massenimpfkampagnen gegen das Corona-Virus eine globale Katastrophe „epischen Ausmaßes“ auslösen könnten.

Bossche wandte sich mit seiner Befürchtung in einem offenen Brief direkt an die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und fordert sie auf, alle Impfkampagnen gegen das Corona-Virus weltweit „sofort“ zu stoppen. Wenn dies nicht geschehe, würden sich „viel infektiösere“ Virusvarianten nur noch verstärken und schließlich ein Massensterben verursachen.

Wörtlich: „Da das beispiellose Ausmaß der menschlichen Beteiligung an der Covid-19-Pandemie zu einer globalen Katastrophe ohnegleichen zu führen droht, kann dieser Aufruf nicht laut und deutlich genug ertönen und stark genug sein.“

Bossche warnte davor, daß die Impfung mitten in einer Pandemie dazu führen werde, daß das Virus ansteckender wird. Damit werde auch die Resistenz der Viren gegen die Impfstoffe weiter zunehmen. Zudem werde die Massenimpfung gegen das Corona-Virus „höchstwahrscheinlich die adaptive Immunflucht weiter verstärken, da keiner der aktuellen Impfstoffe die Übertragung der viralen Varianten verhindert.“ Eine „Immunflucht“ bedeutet, daß ein mutiertes Virus die angeborene Immunität des Körpers überlistet. Gegen das mutierte Virus hilft dann auch die Corona-Impfung nicht mehr. Und da immer mehr Menschen gegen Corona geimpft werden, würden solche Varianten, die bereits im Umlauf sind, verstärkt auftauchen und eben immer infektiöser. Dadurch wird aus dem „recht harmlosen Virus ein unkontrollierbares Monster“, erklärte der Experte nach der Veröffentlichung des Briefes in einem Interview.

Daß eine Massenimpfung die virale Immunflucht vorantreibt, lasse sich bereits an der Infektiosität und den Sterberaten in denjenigen Ländern beobachten, die bereits Millionen Menschen in wenigen Wochen geimpft haben: Großbritannien, Israel und die USA. Man werde dort in den nächsten Wochen „zweifellos“ einen steilen Anstieg der Covid-19-Fälle erleben.

Man müsse die Dinge klar ansprechen, sagt Bossche, denn „es geht um die Menschheit.“ „Es geht um jeden. Richtig. Und ich setze alles aufs Spiel, weil ich meine Hausaufgaben gemacht habe. Es ist einfach eine moralische Verpflichtung. Eine moralische Verpflichtung.“


Lies mehr > , ,



Weitere Meldungen

© 2008 - 2011 AAL-DieBerater.de - Impressum - Alle Rechte vorbehalten.